Warum nicht eine eigene Trüffelplantage?

Wenn die Trüffelsuche in Deutschland im Moment noch verboten ist, aber der Anbau und damit die Ernte erlaubt, dann liegt  die Frage nach einer eigenen Plantage doch auf der Hand.

Das Klima und die Bedingungen in Südbaden sind dafür auch sehr gut geeignet, zumal die wilden Trüffel wohl zahlreich vorhanden sind. Also haben sich sechs interessierte Freunde zusammengetan und starten auf zwei Grundstücken im Herbst den Trüffelanbau mit einer Trüffelplantage. Die Bodenprobe ergab für das eine Grundstück optimale ph-Werte, so dass der Pflanzung von 40 Bäumen nichts im Wege steht. Das zweite Grundstück mit ca. 400 Bäumen braucht jedoch vorab eine zusätzliche Einarbeitung von Kalk da der ph-Wert etwas zu gering ausfiel. Die mit dem Pilzmyzel der Burgundertrüffel (Tuber uncinatum) geimpften Haselnussbäume werden bestellt und alle warten schon ganz ungeduldig auf die Pflanzung.